Regatten

  2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Edersee 250 m 4. 4.   4.            
Edersee 1000 m   3.   4.            
Offenbach I 150 m     3. 2.            
Offenbach I 250 m     2. 4.            
Kassel 250 m 4. 5. 1. 1.            
3 TM 250 m     3. 2.            
Aschaffenburg 250 m     1.              
Gießen 200 m 2.   2. 5.            
Offenbach II 300 m 2. 4. 1. 1.            
Schierstein 200 m       1.            
Schierstein 2000 m       1.            
Kettwig 250 m   5.                
                     
                     

Saison 2014

... und wir haben Spaß dabei !!

Termin Ort Distanz Platzierung
23.05. Edersee 1000 m  10er Boot 4. Platz
24.05. Edersee 200 m  10er Boot 1 4. Platz
24.05. Edersee 200 m  10er Boot 2 8. Platz
15.06. Offenbach 150 m 2. Platz
15.06. Offenbach 250 m 4. Platz
06.07. Kassel 250 m 1. Platz
13.07. 3 Tage Marburg 180 m 2. Platz
16.08. Gießen 200 m 5. Platz
13.09. Offenbach 300 m 1. Platz
27.09.

Schierstein

Schierstein

200 m

2000 m

1. Platz

1. Platz

 

27.09. Starker Auftritt in Schierstein

Unsere erste Teilnahme bei einer Regatta im Schiersteiner Hafenbecken war ein hervorragender Saisonabschluß.

Angeregt durch positive Berichte anderer Teams wollten wir in diesem Jahr auch einmal die einmalige Kulisse in Schierstein auf uns wirken lassen. Und das hat sich allemal gelohnt. Neben dem Genuß des hervorragenden Wetters konnten wir mit unserem Auftritt auch eine Marke in Schierstein setzen.

Die Regatta über 200 m im 20er Boot haben wir souverän gewonnen. Nebenbei ging auch in dieser Disziplin die Tagesbestzeit an die Lahndrachen.

Und dann kam unsere Premiere über die Langdistanz über 2000 m. In dieser Disziplin wollten wir zum ersten mal an den Start. Entsprechend groß war auch die Anspannung. Neben dem  "... mal sehen wo wir da stehen..." wurde im Kreis des Teams auch über die vermeintlich erfolgversprechende Taktik gesprochen. Alle Absprachen und Ansagen von Klaus und Christian wurden kompromisslos umgesetzt. Als letztes von 7 Teams gingen wir auf die Strecke und konnten bereits nach 300 m das vor uns gestartete Boot überholen. Als wir dann auf der Zielgeraden auch noch das letzte der 6 vor uns gestarteten Boote überholen konnten kannte der Jubel im Ziel keine Grenzen. Als Letzter gestartet und als Erster über die Ziellinie !!

Wir sind zum ersten mal über die Hammerdistanz von 2000 m an den Start gegangen und haben alle direkten Konkurrenten weit hinter uns gelassen. Damit ist die Fage der Standortbestimmung ausreichend beantwortet.

 

13.09. Erfolgreiche Titelverteidigung in Offenbach !!!

Na bitte, es geht doch! Eine der für uns beeindruckendsten Regatten. Der Titel vor Vorjahr konnte souverän verteidigt werden.

Ein Bischen unheimlig waren die Läufe schon. Zwei Vorläufe mit einer und einer mit einer halben Bootslänge Vorsprung gewonnen. Auch die Finalgegner konnten ungeschlagen in den letzten Lauf einziehen. Da galt es noch einmal die volle Konzentration auf die 300m legen und die maximale Kraft rauslassen.

Und an diesem Tag lief alles perfekt. Konzentration, Schlagfrequenz, Länge und Kraft - alles optimal. So konntenwir auch im Finallauf unsere Gegner mit einer halben Bootslänge hinter uns lassen und den Siegerpokal in Empfang nehmen.

 

16.08. Gießen

Es stand wie in jedem Jahr die Regatta bei den Hassianern in Gießen auf dem Programm. Als Zweitplatzierte des Vorjahres hatten wir uns hier Einiges vorgenommen. Doch schon der Blick in die Starterliste ließ vermuten, dass es bei dieser mit überragenden Mannschaften besetzten Regatta nicht leicht wird, in die vorderen Finalläufe der Sportteams zu gelangen. Dass urlaubsbedingt nicht alle Stammpaddler an Bord waren machte unsere Ambitionen nicht einfacher. Doch unsere neuen Paddlerinnen, die zum Teil ersmals auf einer Regatta dabei waren, und Aushilfen verstärkten das Team hervorragend.

Im ersten Zeitlauf wurden wir mit einer eher mittelmäßigen Zeit sehr schnell in die Schranken verwiesen und mehr als Zwischenplatz 11 war nicht drin. Dies konnten wir im zweiten Zeitlauf mit der an diesem Tag zweitbesten Zeit über die Distanz wieder ausbügeln und uns somit für das B-Finale der Sportteams qualifizieren. Dort mußten wir uns den Paddlern der Hellas Drachen knapp geschlagen geben und wurden Tagesfünfte von 29 Teams.

Leider war an diesem Tag der Einzug ins A-Finale nicht möglich. Dieses wurde bestritten von den mit Nationalkaderpaddler besetzten Boot der Rhenania Drachen (Tagessieger), den von den Hassianer untertützen VGF-Dragons (Tageszweite) und den hervorragenden WVS-Rheingaunern aus Schierstein (Tagesdritte).

 

06.07. Erfolgreiche Titelverteidigung in Kassel

Na bitte, es geht doch! Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir in Kassel unseren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen. Hierbei haben wir ein überzeugende Mannschaftsleistung abgeliefert. Alle Vorläufe gewonnen und im Finallauf mit 54,9 Sekunden auch noch die Tagesbestzeit gesetzt.

 

15.06. Offenbach

Eigentlich sollten wir mit den Ergebnissen der Regatta zufrieden sein: beim Sprintcup alle Vorläufe gewonnen und im Finale einen guten 2. Platz erpaddelt, beim 250 m - Cup 3 Vorläufe gewonnen und 1x zweiter.

Um so größer war diesmal die Entäuschung, dass es im wie so häufig sehr knappen Finale nur der 4. Platz geworden ist. Leider konnten wir unsere hervorragenden Leistungen der Vorläufe, bei denen wir drei der Finalmanschaften bereits mehrfach geschlagen haben, nicht mit einem Medaillenrang krönen.

Das positive Fazit des Renntages ist wieder einmal bewiesen zu haben, dass wir mit unserer Leistung in der Lage sind, ganz vorne mitzufahren. Diese Erkenntnis und unsere ungebrochene Motivation werden wir mit in die nächsten Regatten nehmen und dann hoffentlich den ungeliebten 4. Platz in Richtung Siegerpodest verlassen.

 

23./24.05. Edersee

Wow, was für ein Start in die Saison! Bei der größten Drachenbootregatta für 10er Boote in Europa mit 50 teilnehmenden Mannschaften aus ganz Deutschland konnten wir eines unserer Boote im großen Finale platzieren und errangen dort gegen Boote mit international erfahrenen Paddlern einen beachtlichen 4. Platz. Der Rückstand auf den 2. Platz betrug ganze 2/10 Sekunden. Auch auf den Zielbildern konnte zwischen 2. und 4. Platz kaum ein Unterschied beim Überqueren der Ziellinie ausgemacht werden.

Unser zweites Boot krönte eine sehr gute Leistung mit dem 3. Platz im Goldfinale. Diese Resultate lassen für die nächsten Rennen im 20er Boot einiges hoffen.

Auch nicht zu vergessen ein hervorragender 4. Platz im 1000m Verfolgungsrennen. Die Rückstände zu den vor uns platzierten Teams lagen im Bereich von 5 Sekunden. Das ist auf diese Distanz nichts. Das Schwierige an dieser Disziplin ist das Fahren nur gegen die Zeit, eine Orientierung an anderen Teams und damit ein kleiner Adrenalinschub währen des Rennens ist nicht möglich.

 

 

Saison 2013

Termin Ort Distanz Platzierung
23.06. Offenbach 150 m 3. Platz Sprint
23.06. Offenbach 250 m 2. Platz Sport
06.07. Aschaffenburg 200 m 1. Platz Sport
17.08. Gießen 200 m 2. Platz Sport
25.08. Kassel 200 m 1. Platz Sport
31.08. Vereinsfest 250 m 1. Platz
14.09. Offenbach 300 m 1. Platz Sport
       

 

14.09. Siiiieg in Offenbach !!!!

Hier die offizielle Ergenisliste:

Und wieder eine perfekte Regatta! 3 Vorläufe gewonnen und im Finale die Sieger der letzten Jahre geschlagen! Damit konnten wir auch unseren Offenbach-Fluch und das Dilemma der "schlechten" Bahn besiegen.

Einziger Wehmutstropfen an diesem Tag war das Wetter. Der sonst für Offenbach obligatorische Sonnenschein wollte sich einfach nicht einstellen. Stattdessen immer mal wieder ein Regenschauer. Doch auch davon haben wir uns die hervorragende Stimmung nicht vermiessen lassen.

Mit dieser Regatta haben wir ein sensationelles Ergebnis erzielen können. Bis auf die Finalläufe in Offenbach I und Gießen (knapp geschlagen von den Moondoggies) haben wir alle Rennen (Vorläufe, Zeitläufe, Finalläufe), bei denen wir gestartet sind, gewonnen.

 

31.08. Erster Platz beim Vereinsfest

Bei der kleinen aber feinen Drachenbootregatta anläßlich des Vereinsfestes des Marburger Rudervereines konnten wir erneut unsere hervorragende Form bestätigen.

In den spannenden Rennen im schweren Wasser unserer Hausstrecke traten wir nicht als großzügiger Gastgeber auf und überließen unseren befreundeten Teams nicht den Sieg. So konnten wir unter anderem das Team Sonnenscheingurken unserer jungen Ruderer, bei jedem Start immer für eine Überraschung gut, oder auch die Drachenbootmannschaft der Marburger Tapentenfabrik auf die Platzierungen hinter uns verweisen.

Ungewöhnlich und für die Zuschauer spektakulär ist der von uns gewähle Zieleinlauf. Auf eine aufwändige Zeitnahme wurde verzichtet. Gewinner ist das Boot, bei dem der Trommler als erster von seinem Sitz aus an ein Blech anschlägt. Es ist bei dieser Variante auch schon vorgekommen, dass der Trommler eines in Führung liegenden Bootes das Ziel verfehlt und damit einen möglichen Sieg der schnelleren Mannschaft vergeben hat. Andererseits kann ein Trommler mit langen Armen und guter Balance schon mal den ein oder anderen Zentimter für sein Team rausholen.

 

25.08. Sieg in Kassel !

Langsam wird die Saison unheimlich. Alle Rennen gewonnen und wieder die Tagesbestzeit gesetzt!

Bei herrlichem Sonnenschein und hoch motiviert sind wir in Kassel angetreten. Diesmal ist es und gelungen, die optimale Leistung auch im Finallauf abzurufen und zum 2. mal in dieser Saison im Finale den Drachenkopf als erste über die Ziellinie schauen zu lassen.

 

17.08. Gießen

Silbermedaille in Gießen !!

Auch bei dieser Regatta konnten wir unsere hervorragende Form und Stimmung erfolgreich umsetzen. Aus allen Vorläufen gingen wir als Sieger hervor und qualifizierten uns so für das Finale.

Im letzten Rennen des Tages mußten wir uns mit einem Rückstand von 3/10-tel Sekunden wie in Offenbach den Moondoggies geschlagen geben und fuhren damit auf einen hervorragenden 2. Platz.

Als Bilanz bleibt uns eine Top-Platzierung und auch wieder die Tagestbestzeit, gefahren in unserem ersten Vorlauf (schade dass uns diese nicht im Finallauf gelungen ist).

 

06.07.  Siiiiiiiieg in Aschaffenburg !!

Alle Vorläufe gewonnen, im Endlauf als erste über die Ziellinie und Tagesbestzeit, heute hat einfach alles gestimmt.

Bei dieser Regatta, an der wir zum ersten mal teilgenommen haben, blieben keine Wünsche offen. Das Wetter war super, die Kulisse vor dem Schloß beeindruckend, die Organisation lief reibungslos.

Und das Beste: das Boot lief spitze, alle waren konzentriert und es herrschte Ruhe im Boot. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, vom Drachenkopf bis zum Drachenschwanz und auch von denen, die mal ein Rennen aussetzen mußten oder nicht in Aschaffenburg dabei waren (der Preis von Alex war auch schon eine kleine Motivation)!

Dieser Erfolg ist auch der aktuell hervorragenden Stimmung im gesamten Team zu verdanken. Weiter so!

 

23.06. Offenbach

Erfolgreicher Start der Lahndrachen in die Saison!

Im erstmalig ausgetragenen Sprintcup über 150 m haben wir uns unantastbar mit zwei Siegen in den Vorläufen für das Finale qualifiziert. Dort kamen wir wegen einem Steuerfehler eines der Nachbarboote kurzzeitig aus unserem Takt. Damit war leider der mögliche Sieg vergeben und wir erkämpften uns in diesem Rennen, bei dem der Zieleinlauf im Bereich weniger Zentimeter lag, den 3. Platz.

Über die Distanz von 250 m riefen wir unsere beste Leistung seit langem ab. Bei den vier Vorläufen konnten wir 3x die Ziellinie als erste überqueren und wurden 1x dritte. Damit war die Qualifikation für das Finale der Sportteams perfekt. Im letzten Rennen dieses Tages gaben wir noch einmal alles. Dabei konnten wir die Teams von Mainova und der Schwarzen Flotte aus Marburg hinter uns lassen. Nur die Paddler der Moondoggies waren in diesem Lauf einen Wimpernschlag schneller.

Wir haben einmal mehr bewiesen, dass wir auch in diesem hochklassig besetzten Feld alle Mannschaften schlagen können. Dies muss uns jetzt nur noch einmal in einem Finalrennen gelingen.

Dass wir bei dieser Regatta 2x auf das Siegertreppchen konnten lag auch an einer optimalen Coach-Leistung von Klaus. Die Rennen wurden perfekt analysiert und die notwendigen Korrekturen von unseren Schlagleuten Thomas und Petra und auch vom Trommel-Mäuschen Steffi perfekt umgesetzt. Es fühlte sich so an, als ob die Positionen im Boot optimal gesetzt wurden.
Auch das unnachgiebige Peitschen von Christian mit Üben unzähliger Starts, Übergängen und Rennen in den Trainings der letzten Wochen haben einen großen Teil dazu beigetragen, dass wir diese enorme Anzahl von 8 Rennen konditionell und technisch (fast) perfekt ohne Einbrüche durchgestanden haben. Durch die Unterstützung von Andreas, der das Boot bei unseren Trainings steuert, konnten sich alle mit Paddeln, ohne auch mal an das Steuer zu müssen, optimal vorbereiten.

 

 

Saison 2012

Termin Ort Distanz Platzierung
08.06. Edersee 1000 m 3. Platz Sport
09.06. Edersee 250 m 4. Platz Sport
24.06. Kassel 200 m 5. Platz Sport
18.08. Vereinsfest 250 m 3. Platz
15.09. Offenbach 300 m 4. Platz Sport
13.10. Kettwig 250 m 5. Platz Sport

 

Saison 2011

Termin Ort Distanz Zeiten Platzierung
29.05. Edersee 250 m   4. Platz Sport
19.06. Kassel 200 m 00:57:09 / 00:57:01 / 0:55:70 4. Platz Sport
20.08. Gießen 200 m 0:56:84 2. Platz Sport 10er-Boot
27.08. Frankfurt 400 m   3. Platz Open
10.09. Offenbach 300 m   2. Platz Sport
15.10. Kettwig 250 m